Barrierefreie und seniorengerechte Bäder

Komfort für alle Generationen - Ihr SHK-Fachhandwerker berät

Bad-Experten empfehlen altersgerechte Sanierung mit KfW-Kredit
Die KfW als größte Deutsche Förderbank unterstützt derzeit mit den Kreditprogrammen 151/152 nicht nur die energieeffiziente Sanierung sondern mit dem “Altersgerecht Umbauen – Kredit”auch den barrierereduzierenden Umbau – und sogar den Kauf umgebauten Wohnraums – mit bis zu 50.000 EUR zu 0,75% effektivem Jahreszins. Der Clou an dem Programm: Die Förderung ist nicht nur vom Alter der Antragsteller unabhängig, es spielt auch keine Rolle, ob die Investition in selbstgenutztem oder vermietetem Wohnraum durchgeführt wird!

Attraktiver Zinsatz, breite Anwendung
Zudem ist das Programm inhaltich breit aufgestellt: Gefördert wird von der Sanierung des Wohnumfeldes, über die Umgestaltung des Eingangsbereiches und des Treppenhauses auch der Umbau der der Raumzuschnitte und Türdurchgänge. Natürlich, das ist wohl der klassische Anwendungsfall für diesen Kredit, werden damit altersgerechte Badsanierungen gefördert.

Richtig planen, Fachhandwerk berät kompetent
Der richtige Ansprechpartner für eine altersgerechte Badsanierung ist in der Regel der Badfachmann im Heizungs- und Sanitärbetrieb ihres Vertrauens. Er kennt sich nicht nur in technischen Fragen aus. In aller Regel hat er auch die unterschiedlichen Förderprogramme im Blick und unterstützt bei der Antragsstellung bei der KfW.

Weiterführende Informationen zum “Altersgerecht Umbauen – Kredit” der KfW finden Sie hier »

Quelle:
"Bad-Experten empfehlen altersgerechte Sanierung mit KfW-Kredit" »

Die demografische Entwicklung rückt das Thema "Komfort für Generationen" zunehmend in den Blickpunkt des Handwerks. Denn die Nachfrage nach barrierefreien Badlösungen ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen.

Unter dem Thema des barrierefreien Bades orientieren sich die entwickelten Komfortlösungen an den besonderen Lebensumständen von Senioren oder eingeschränkten Menschen. Da man Bäder für wenigstens 20 Jahre baut, sollten Bauherren oder Sanierer im fortgeschrittenem Alter die Möglichkeit künftiger körperlicher Einschränkungen einkalkulieren.

Moderne, seniorengerechte Badgestaltung bedeutet einerseits weniger Barrieren und Hindernisse, andererseits einfacher zu bedienende Elemente und berührungsfreie Amaturen. Das braucht niemanden zu schrecken, längst sind auch bei barrierefreien Bädern absolut moderne, designorientierte Lösungen die Regel.

© 2016 ENERGIE SCHAFFT KRAFT... Wärme · Wasser · Umwelttechnik | Lindensteinstraße 18 | 34497 Korbach-Rhena | Tel. 05631-3873 | Fax -65834 | info(at)kraft-korbach.de